Berufspraktikum

 

Kontakt: Annette Scherr-Fehrmann Di 14-15 Uhr und Do 13-14 Uhr
Tel:089/64 20 5115  scherr@kfaks-muenchen.de

Zugangsvoraussetzungen
Bestehen des 2. Ausbildungsabschnittes incl. Erfüllung aller mit den Sozialpädagogischen Übungen verbundenen schulischen Verpflichtungen und Erreichen der Note 4 in den Sozialpädagogischen Übungen

Mögliche Praxisstellen
sind sozialpädagogische und heilpädagogische Einrichtungen, die dem Arbeitsfeld der Erzieherin entsprechen und nach ihrer personellen und sachlichen Ausstattung für die Ausbildung geeignet sind . Die Übernahme von Verantwortung ist Prozessziel des 3. Ausbildungsabschnittes und soll schrittweise angestrebt werden. Die Praxisanleitung durch eine pädagogische Fachkraft muss gesichert sein

Dauer
12 Monate mit einer Arbeitszeit von 39,5 (je nach Träger auch mehr) in Vollzeit

Bezahlung
laut GEW beträgt das Grundentgelt für Praktikantinnen derzeit  1502,02 €

Tarifvertrag für Praktikantinnen/Praktikanten des öffentlichen Dienstes
Informationen hierzu unter https://www.gew.de/tvoed/abc-tvoed/#Entgeltgruppe_14

Schulische Begleitmaßnahmen
laut Schulordnung insgesamt 160 Stunden davon 40 Stunden Recht und Organisation
davon Beratung: 9 Gruppenberatungen à 3 Zeitstunden und 1 Einzelberatung à 60 Minuten, Seminartage und -einheiten im Umfang von 8,5 Tagen

Schulische Arbeitszeit: Bestandteil des Vertrags sind 3 Stunden pro Woche für die Erledigung schulischer Arbeiten (Facharbeit, Praktikumsbericht, Literaturstudium, Vorbereitung/Dokumentation von Seminareinheiten)

Benotung
Die Note für das Berufspraktikum wird aus 5 Teilnoten ermittelt:

die Note aufgrund der Beobachtungen beim 1.Praktikumsbesuch durch die PraxisberaterIn (Beobachtung bei der Alltagsarbeit und Reflexionsgespräch mit PraktikantIn und PraxisanleiterIn)

die beiden Noten für Facharbeit und Praktikumsbericht

die beiden Noten, von der Schule festgesetzt, auf der Grundlage der Zwischen- und Abschlussbeurteilung durch die PraxisanleiterIn

Die Note für die Praktische Prüfung vor Ort ist eine Einzelnote

Kolloquium
Zulassung: Nachweis von 140 Arbeitstagen bis zum Termin des Kolloquiums (Ende Juni/Anfang Juli) und mindestens die Note 4 im Berufspraktikum

Dauer: 30 Minuten

Für das Kolloquium wird, unabhängig von der Note für das Berufspraktikum, eine eigene Note erworben

Kontakt zur Praxisstelle/AnleiterIn
Es finden über das Jahr verteilt 3 AnleiterInnentage (à ca. 3 Stunden) statt